Skip to content

Slide

Bestandserhaltung mit Entdeckerpotenzial

Die Memocon GmbH in Krefeld hat sich auf die Konservierung und Digitalisierung von Archivgut spezialisiert. Der Name Memocon ist eine Verbindung der Begriffe „Memory“ und „Conservation“. Das Unternehmen sieht seine Verantwortung darin, wertvolles schriftliches Kulturgut und somit Erinnerungen zu erhalten und zu sichern. Dafür steht auch der Claim: memory to the people.

Innovationen vorantreiben und Standards setzen

Memocon ist aus der Kernbelegschaft der ehemaligen „Gesellschaft zur Sicherung von schriftlichem Kulturgut“ (GSK) hervorgegangen und hat deren Wissen und Technologie zur wässrigen Einzelblattentsäuerung übernommen – das so genannte Bückeburger Verfahren (Memocon BCP-Verfahren). Geschäftsführer Oliver Zinn: „Als einziges inhabergeführtes Unternehmen der Branche können und wollen wir es uns leisten, Innovationen voranzutreiben und eine klare Haltung einzunehmen. Fortgeführt wird insofern der persönliche Einsatz für die Anwendung von Entsäuerungsverfahren, die nachweislich dauerhaft wirksam sind.“ Zur Stärkung einer faktenbasierten Wissenschaft, zum Schutz von Umwelt und Natur sowie zur Gewährleistung der restauratorischen Ethik hat sich Memocon zu hohen Standards verpflichtet.